exclusive Badgestaltung auf engstem Raum

  • 18. Juli 2013 von philipp

Dieses Mal möchte ich Ihnen eine sehr anspruchsvolle Arbeit zeigen. Der Auftraggeber hatte sehr genaue Vorstellungen von seinem neuen Bad und diese habe ich nahezu ohne Einschränkung umsetzen können, und zudem auch einige Ideen mit einbringen können. Hier steckt eine Menge Arbeit drin – vom Abriss bis zur beleuchteten Spiegelkonsole. Vom Trockenbau bis zur Verarbeitung von 5 verschiedenen Fliesen. Der anspruchvollste Teil war die geflieste “Spur” von der Eingangstür zum Duschbereich. Ebenfalls sehr selten ist die ebenerdige Dusche mit einem kaum sichtbaren Wandeinlauf. Sämtliche Arbeiten liefen über mich bzw. über meine Partnerfirmen. Leider konnte ich die Kunden nicht von einem Tischlergefertigten Badschrank überzeugen. Aber auch so ist das kleine Bad ein einzelangefertigte Augenweide.

P8125880P8125869P8125881P8125865

Küche mediterran modern

  • 25. April 2013 von philipp

Und wieder ist ein weiteres Schmuckkästchen fertig. Diese Küche hat wieder einen besonderen Reiz. Die grünlichen Bodenfliesen wiederholen sich als Einleger, Fliesenfries und Sockel auf dem Boden, sowie als Arbeitsfläche und an der Wand. Das ist, finde ich, sehr stimmig. Sehr exclusiv ist ebenfalls die Holzarbeit. Türenfronten und Arbeitsplattenumrandung sind aus geölter Ulme erstellt und geben einen schönen Rahmen. Lehmputz an den Wänden und der Decke hat sich im Küchenbereich ohnehin schon bewährt. Neben dem Geschirrspüler habe ich den Lehmputz mit Wachs “gesichert”, so dass es keine Flecken durch Spritzer geben kann. Stauraum ist großzügig ausgefallen und einige kleine Raffinessen sind ebenfalls eingebaut. Diese sehen Sie auch später unter ReferenzenKüchen. Da ich gar nicht mit Balken und Mauerwerksoptik arbeitete, fällt der Gesamteindruck, für meine Verhältnisse, ziemlich modern aus.
Durch den Stil, ist aber eine mediterranes Flair auf jeden Fall vorhanden. Nach Abschluss der Arbeiten wurde mir mitgeteilt, dass nun überwiegend in diesem Raum “geklönt” wird. Ein schöneres Lob kann man kaum erhalten.

Heinrich Wohnraumveredelung - Fotograf Rayk WeberHeinrich Wohnraumveredelung - Fotograf Rayk WeberHeinrich Wohnraumveredelung - Fotograf Rayk WeberHeinrich Wohnraumveredelung - Fotograf Rayk Weber

Sichtmauerwerk als Raumteiler

  • 14. April 2013 von philipp

Hier sehen Sie mal eine etwas andere Arbeit aus meinen Reihen. Da die restlichen Wände und Decken komplett in weiss gehalten sind, ist diese Mauer aus rustikalen Klinkern der absolute Eyecatcher des Raumes. Vorstellung und Idee kamen von der Bauherrin. Die Umsetzung erfolgte durch Herrn Struve – zu finden unter http://www.bau-st.eu/

Foto-15Foto-13Foto-12Foto-11

Tadelaktseminar in Magdeburg

  • 13. März 2013 von philipp

Für alle interessierten dieses wunderbaren Baustoffes Tadelakt: Am 16.03.13 findet ein Tadelaktseminar in Magdeburg in den Hallen des Brennesselgarten statt. Es startet 13.30 Uhr und endet 19.30 UHR. Wer interesse hat, sollte sich schnellstens anmelden, damit Frau Weingärtner planen kann. Anmeldung unter:
http://www.brennesselgarten.de/die-workshops/seminare-zur-verarbeitung-von-naturbaustoffen/tadelaktseminar.html

Außerdem möchte ich auch noch einmal eine Veranstaltung erwähnen, welche für Freunde des ökologischen bauens sehr interessant sein dürfte:

Die Stadtwerke Magdeburg bieten ein Seminar über ökologisches Bauen und Raumklima an. Es findet statt am 20.03.2013 um 18 UHR. Der Referent dieser Veranstaltung ist der Baubiologe Michael Rohde aus der Altmark (http://www.baubiologie-altmark.de/).

Mehr Informationen erhalten Sie direkt bei der SWM oder unter:
http://www.sw-magdeburg.de/media/Kundenmagazin_Kurier_04_2012.pdf

Ebenerdig begehbare Duschschnecke aus Tadelakt

  • 24. Februar 2013 von philipp

Heute möchte ich Ihnen eine meiner beeindruckendsten  Arbeiten zeigen. Ein Badezimmer vom Allerfeinsten! Die Duchschnecke aus Tadelakt hat großzügig Platz, so dass ich die äußere Wand recht früh absenken konnte, um Tageslicht in die Dusche zu lassen. Auch der Mosaikboden fügt sich gut in das Gesamtbild des Bades, da es aus den bereits verwendeten Fliesen gearbeitet wurde. Farblich genau passend dazu fertigte ich das Waschbecken. Hier, gut zu sehen, mit einer schönen Wasserfontäne vom Beckenrand. Diesmal mit einem Perlator, damit das Wasser weicher auftrifft – es kristallisiert sich heraus, dass die Variante mit dem Perlator im täglichen Gebrauch besser ist, da der Strahl beim auftreffen auf das Becken, nicht so viel Spritzer erzeugt.
Schöner ist aber dennoch die “gebogene” Fontäne………

Der Waschtisch, auf dem das Becken steht, ist ebenfalls absolut unikat.
Das verwendete Holz ist ca. 350 Jahre alt. Ursprünglich Eichendachlatten vom Schweriner Dom. Von allen drei Objekten kann ich nicht bestimmen, welches am schönsten geworden ist – aber im Zusammenhang (in einem Raum) möchte ich behaupten: Das ist Badgestaltung der Luxusklasse. Bilder vom fertigen Bad folgen in Kürze.

Duschschnecke aus TadelaktDuschschnecke aus Tadelakt Duschschnecke aus Tadelakt IMAG0015Duschschnecke aus Tadelakt IMAG0063Duschschnecke aus Tadelakt IMAG0044Duschschnecke aus Tadelakt Duschschnecke aus Tadelakt Duschschnecke aus Tadelakt Duschschnecke aus Tadelakt Duschschnecke aus Tadelakt

©2008-2015 Heinrich Wohnraumveredelung | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | (RSS) | Login | nickstedt.de