Der Raum als Kunstwerk – einzigartiges Badezimmer

  • 15. März 2017 von philipp

Leider hat es eine Weile gedauert, ehe ich für Sie wieder News bereit stellen konnte. Dafür aber gleich eine richtiger (gefliester) Knaller. Das ganze Bad ist ein einziger Eyecatcher. Die Wände wurden geschwungen, mit relativ einfachem (günstigen) Fliesenmaterial, verkleidet. Trotz der “Unordnung” wirkt es homogen und durch die Erdfarben auch beruhigend. Durch die weisse Lehmfarbe oberhalb des Fliesenbelages, ist der Raum farblich auch nicht zu überladen. Einzig das Holz an der Dachschräge (alter Bestandtteil des Bades) kommt etwas zu dunkel daher. Natürlich fügt sich die ebenerdige Dusche gut in den Gesamtbelag ein. Bilder vom geplanten Duschvorhang habe ich leider nicht. Die elegante Waschtischplatte, mit unregelmäßiger Baumkante, fügt sich ebenfalls gut ins Bild ein. Ich würde mich sehr über mehr Kunden freuen, die ebenfalls Mut haben, vom üblichen Standard abzuweichen, und nicht der Industrie, sondern dem Verleger die Gestaltung (- Ideen) überlassen. Solch eine Arbeit ist nur geringfügig Preisintensiver als eine herkömmliche Badsanierung…

DSC00347DSC00343DSC00342DSC00340DSC00339DSC00338DSC00336DSC00334DSC00332DSC00348

©2008-2015 Heinrich Wohnraumveredelung | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | (RSS) | Login | nickstedt.de